Frische Delikatessen aus Italien Trusted Shops zertifiziert Schnelle Lieferung mit DHL Service-Hotline: 0231 97664-44

Zuppa di Tortellini con mortadella di pistacchio - Tortellini-Suppe mit Pistazienmortadella

Suppe im Sommer? Muss nicht unbedingt sein, oder? Doch dann habt ihr noch nicht unsere feinen Tortellini in Gemüsebrühe mit Mortadella di pistacchio probiert. Eine milde Suppe mit sättigenden Einlagen, die sogar Anfänger leicht nachkochen können. Im Sommer ein echter Satt- und Glücklichmacher.

 
Zuppa di Tortellini con mortadella di pistacchio - Tortellini-Suppe mit Pistazienmortadella
1

Vorbereitung

Die Möhren schälen und in feine Stifte schneiden. Von der Stange Staudensellerie das Grün fein hacken und den Staudensellerie in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Das Gemüse dient hier in der Suppe einerseits als Einlage, andererseits aber auch zum Teil als Geschmacksgeber. Die Möhre gibt eine leichte Süße ab, der Sellerie bringt seinen typischen würzigen Eigengeschmack mit sich und die Zwiebel sorgt für eine milde Schärfe. Ihr könnt gerne bei der Wahl an Gemüsesorte variieren. Wer es pikant mag, kann noch etwas Chili mit in die Suppe geben. Ebenso machen sich beispielsweise etwas Artischocke oder Paprika in der Suppe gut.

2

Brühe gerne auch selbst gemacht!

Die Gemüsebrühe in einem Topf erwärmen und die Tortellini und das Gemüse darin leicht erhitzen. Wichtig ist, dass ihr die Brühe nicht zu stark erhitzt, sonst kann es sein, dass die Füllungen aus den Tortellini fließen. Wer mag kann eine Gemüsebrühe gerne selber herstellen. Das universelle Rezept für eine Gemüsebrühe gibt es nicht. Sammelt einfach Schalen und Reste vom Gemüse im Tiefkühlfach und kocht, wenn ihr genug zusammen habt alles mit Wasser auf und siebt es durch. Gerne dürft ihr eure Gemüsebrühe auch mit verschiedenen Kräutern aromatisieren.

3

Mortadella - aber bitte das Original!

Die Mortadella di pistacchio in feine Streifen schneiden und vorsichtig aufrollen. Wir verwenden unsere originale italienische Mortadella di pistacchio. Ihr erkennt sie daran, dass 15% der Gesamtmasse durch weiße gleichmäßig verteilte Fettpunkte gekennzeichnet ist. Zudem zeichnet sich diese Mortadella durch einen sehr zarten Geschmack aus. Auch ist sie nicht ganz so hell, wie eine Mortadella aus dem Supermarkt, da weniger Nitride und Nitrat als üblich verwendet werden. Übrigens gibt es im archäologischen Museum von Bologna ein Fundstück, das als ältester Beleg für die Mortadellaherstellung angesehen wird. Eine römische Stele auf der Schweine und ein Mörser mit Stößel abgebildet sind. Denn man geht davon aus, dass der Name Mortadella vom Lateinischen mortarium (lat. Reibschale) abgeleitet wurde.

4

Macht optisch einiges her!

Die Gemüsebrühe mit den Tortellini und dem Gemüse in einer Schüssel füllen und die Mortadella dekorativ darauf anrichten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Bonus:3 GRATIS eBooks zum Download!

Diese drei eBooks erhalten Sie von uns GRATIS: "Wie Sie Tische richtig dekorieren", "Worauf Sie beim Weinkauf achten sollten", und "Woran Sie gute Qualität erkennen".

Zubereitungszeit 20 Minuten Zubereitungszeit
Schwierigkeitsgrad Mittel
Rezept Herkunft Italienische Spezialität
Rezept angesehen 602 Personen interessiert dieses Rezept

Zutaten für 4 Personen

400 g frische Tortellini (Kühlregal)
2 Möhren
700 ml Gemüsebrühe
1 Stange Staudensellerie
1 Zwiebel

Im Rezept verwendete Produkte

Erzeuger
Angebote
Feinkostblog