Frische Delikatessen aus Italien Trusted Shops zertifiziert Schnelle Lieferung mit DHL Service-Hotline: 0231 97664-44

Risotto con Pancetta e Funghi

Risotto funktioniert eigentlich immer – mit dem richtigen Reis gekocht, wird das Ergebnis niemals matschig sondern cremig und bissfest gleichermaßen. Diese Variante schmeckt toll an kalten Tagen oder als Vorspeise zu einer deftigen Mahlzeit.

 
Risotto con Pancetta e Funghi
1

Mis-en-Place

Dieser Audruck bedeutet, dass für den Koch alles fertig am Platz steht, damit er gleich loslegen kann. In unserem Fall bedeutet das, die getrockneten Steinpilze zunächst in heißem Wasser zu rehydrieren. Wer welche zu Verfügung hat, kann natürlich auch frische Steinpilze verwenden. Bis die Steinpilze ganz aufgequollen sind, den Pancetta, die Zwiebeln und den Knoblauch ganz fein hacken. Je feiner die Gewürze bei einem Risotto geschnitten sind, desto einheitlicher ergibt sich zum Schluss das Bild einer feinen Creme! Zum Mis-en-Place beim Risotto gehört übrigens auch, warme Brühe parat zu haben.

2

Grundlagen schaffen

Nun in einem mittelgroßen Topf die Butter zusammen mit der Pancetta unter moderater Hitze auslassen – wird die Hitze zu hoch, kann die Butter „umkippen“ und schmeckt dann unangenehm. Dann die gehackte Zwiebel und den Knoblauch dazugeben und erhitzen, bis die Zwiebel glasig ist. Der Knoblauch sollte dabei nicht anbrennen, da er sonst bitter schmeckt. Die Aromen, die sich nun im Fett verbinden, sind die Grundlage des Risottos und daher sehr wichtig!

3

Zeit für den Risotto-Reis

Der Risotto-Reis kommt jetzt mit in den Topf und wird zunächst ohne Flüssigkeit und unter ständigem Rühren mit angebraten – das dauert nur etwa zwei Minuten. Den Reis schließlich mit dem Weißwein ablöschen und warten, bis der Weißwein vollständig durch das Einziehen in den Reis verschwunden ist. Diesen Schritt nun auch mit der Brühe immer wiederholen – etwa 250 ml Brühe in den Reis geben, kräftig Rühren und einkochen lassen. Wer mag, kann auch einen Teil der Brühe durch das Wasser ersetzen, in dem die Pilze eingeweicht wurden.

4

Pilze zugeben

Wenn die Brühe fast verbraucht ist, Pilze und Petersilie zum Risotto geben und zu Ende kochen. Der Reis hat die perfekte Konsistenz, wenn er insgesamt cremig ist, die einzelnen Körner aber noch eine bissfeste Konsistenz haben. Das Risotto auf vier kleinen Tellern portionieren, mit Parmesan bestreuen und mit einigen Petersilie-Blättern garnieren. Der angebrochene Wein kann wunderbar zum Essen genossen werden!

Bonus:3 GRATIS eBooks zum Download!

Diese drei eBooks erhalten Sie von uns GRATIS: "Wie Sie Tische richtig dekorieren", "Worauf Sie beim Weinkauf achten sollten", und "Woran Sie gute Qualität erkennen".

Zubereitungszeit 30 Minuten Zubereitungszeit
Schwierigkeitsgrad Mittel
Rezept Herkunft Italienische Spezialität
Rezept angesehen 335 Personen interessiert dieses Rezept

Zutaten für 4 Personen

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
½ Bund glatte Petersilie
750 ml Brühe

Im Rezept verwendete Produkte

Erzeuger
Angebote
Feinkostblog