Frische Delikatessen aus Italien Trusted Shops zertifiziert Schnelle Lieferung mit DHL Service-Hotline: 0231 97664-44

Kaninchen in Rotweinsoße

Die Tage werden kürzer, die Nächte wieder länger – der Herbst hat Einzug erhalten. Heißen Sie ihn mit diesem köstlichen, mediterranen Schmorgericht willkommen! Zartes Kaninchen trifft auf eine köstliche Soße mit bestem Rotwein und erntefrischen Kräutern – hier erwartet Sie Herbstgenuss vom Feinsten!

 
Kaninchen in Rotweinsoße
1

Zuerst das Fleisch

Begonnen wird mit dem Fleisch: erhitzen Sie die Hälfte des Olivenöls extra vergine (4 EL) in einer ausreichend großen Pfanne – achten Sie hierbei unbedingt darauf, ein Öl zu verwenden, welches sich zum Braten eignet! Nach kurzer Zeit, etwa drei bis vier Minuten, können Sie die einzelnen, bereits vom Metzger zerteilten Stücke des Kaninchenfleischs hineingeben. Braten Sie diese von beiden Seiten für jeweils circa drei Minuten scharf an. Nehmen Sie die Stücke schließlich aus der Pfanne und stellen Sie sie auf einem Teller beiseite.

2

Jetzt das Gemüse

Nun geht es um das Gemüse: Karotten sowie Schalotten schälen und putzen. Das Gemüse, gemeinsam mit dem bereits geputzen Sellerie, in feine Würfel schneiden. Das übrige Olivenöl (4 EL) in der Pfanne erhitzen und das gesamte Gemüse darin schonend anbraten. In der Zwischenzeit die beiden Knoblauchzehen von ihrer Schale befreien und ebenfalls sehr fein würfeln. Das Gemüse ist gar, wenn die Schalotten eine leicht goldene Farbe erhalten haben. Nun können Sie den Knoblach hinzugeben. Lassen Sie diesen für etwa eine Minute mit garen. Schließlich können Sie das angebratene Kaninchen zum Gemüse geben.

3

Bitte guten Rotwein nehmen!

Den Abschluss bildet die herrliche Soße mit Rotwein und Kräutern: das Schmorgericht einige Minuten weiter garen lassen und anschließend vorsichtig mit dem Rotwein ablöschen. Rosmarin und Salbei waschen, fein hacken und zugeben. Fügen Sie ebenfalls das Lorbeerblatt sowie das Salz hinzu. Lassen Sie das Kaninchen in Rotwein bei mittlerer Hitze köcheln. Wenn der Wein etwa zur Hälfte verdampft ist, kann das Mehl beigefügt werden. Rühren Sie dieses sorgsam unter, damit sich keine Klumpen bilden können und die Soße optimal gebunden wird.

4

Zu guter letzt

Nach einer halben- bis dreiviertel Stunde sollte der Wein fast gänzlich verdampft sein. Nun kann das Fleisch testweise angeschnitten werden: wenn es innen nicht mehr roh ist, ist das Kaninchen in Rotweinsoße servierfertig. Schmecken Sie die Soße nach Belieben mit Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen ab. Als Beilage zum mediterranen Schmorgericht eignen sich Bratkartoffeln, Klöße, Bandnudeln oder Polenta (Maisgrieß, welcher meist mit Butter als eine Art Brei serviert wird). Klassische Bohnenbündchen, mediterranes Gemüse wie Zucchini, Paprika und Aubergine oder weihnachtlicher Rotkohl runden das feine Herbstmenü ab. Guten Appetit und buon appetito wünscht Ihr Team von EMILIA!

Bonus:3 GRATIS eBooks zum Download!

Diese drei eBooks erhalten Sie von uns GRATIS: "Wie Sie Tische richtig dekorieren", "Worauf Sie beim Weinkauf achten sollten", und "Woran Sie gute Qualität erkennen".

Zubereitungszeit 90 Minuten Zubereitungszeit
Schwierigkeitsgrad Schwierig
Rezept Herkunft Französische Spezialität
Rezept angesehen 726 Personen interessiert dieses Rezept

Zutaten für 4 Personen

1 Kaninchen (Gewicht etwa 1 kg, am besten bereits vom Metzger in Stücke zerteilt)
2 Karotten
85 g Schalotten
220 g Sellerie, geputzt
2 Knoblauchzehen
8 g Salbei
2 Zweige Rosmarin
1 Lorbeerblatt
1 EL Mehl

Im Rezept verwendete Produkte

Erzeuger
Angebote
Feinkostblog