Frische Delikatessen aus Italien Trusted Shops zertifiziert Schnelle Lieferung mit DHL Service-Hotline: 0231 97664-44

Farfalle con pomodori tostati e ricotta - mit gerösteten Tomaten und Ricotta

Pasta macht satt. Pasta macht glücklich. Pasta geht schnell. Was kann Pasta eigentlich nicht? Wir haben das Allzweckheilmittel mal mit einer Ofentomatensauce und krümeligen Ricotta aufgemotzt.  Ein tolles Geschmackserlebnis, das beweist: Pasta muss nicht immer  Bolognese oder Carbonara sein.

 
Farfalle con pomodori tostati e ricotta - mit gerösteten Tomaten und Ricotta
1

Tomaten rösten

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Tomaten mit Rispen auf ein großes Backblech legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch, Lorbeer, Thymian drüberstreuen. 25 Minuten im Ofen rösten, bis die Haut Risse bekommt und schwarz wird. Die Tomaten rösten wir im Ofen, damit sich ihr Aroma intensiviert. Durch die Hitze bekommen die Tomaten tolle leichte Röstnoten, die unsere Tomatensauce ein wenig von den herkömmlichen Saucen abhebt. Wer mag, kann die Tomaten auch gerne mit etwas braunem Zucker oder Honig im Backofen karamellisieren. Dadurch bekommt die Sauce eine interessante süßliche Note. Spannend wird es, wenn wir dann noch ein wenig Chili in die Sauce mit hineingeben würden, sodass wir süßliche und scharfe Geschmäcker in Mund hätten.

2

Weiter geht´s!

Tomaten kurz abkühlen lassen, von den Rispen lösen und mit etwas Essig und Salz und Pfeffer in eine Pfanne geben. Mit einem Löffel zerdrücken, Estratto di pomodoro unterrühren und 15 Minuten köcheln lassen, bis eine dickflüssige Sauce entsteht. Wer die Sauce nicht so dick haben will, der köchelt sie einfach etwas weniger. Optional kann man auch gerne noch etwas fein geriebene Zitronenschale mit in die Sauce geben. Die Tomatensauce bekommt dadurch eine leichte Zitrusnote und kommt ein wenig leichter daher. Aber bitte nur die Schale verwenden, da hier das Aroma der Zitrone drinsteckt. Die Säure wird schon durch den Essig beigesteuert. Es wird also kein Zitronensaft benötigt.

3

Nudeln kochen

Farfalle in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Nudeln abgießen, dabei 1 Tasse Nudelwasser auffangen. Nudeln und etwas von dem Nudelwasser zur Tomatensauce geben. Mit Olivenöl beträufeln und mit zerbröckeltem Ricotta garnieren. Parmesan oder Pecorino? Gerne wann anders. Wir verwenden für unsere Pastagericht Ricotta. Dieser wird aus Molke hergestellt, die bei der Produktion von anderen Käsesorten anfällt. Ricotta besteht aus der Molke von Schafs- und Kuhmilch. Durch seine krümelige und cremige Struktur, erreicht man ein tolles Gefühl im Mund. Die leicht süßlichen und säuerlichen Noten kontrastieren unsere Tomatensauce sehr gut.

4

Alternativ = Nudelsalat!

Am nächsten Tag kann man das Gericht auch einfach als leckeren kalten Nudelsalat servieren. Hierzu einfach noch etwas frisch geschnittenes Basilikum , fein gewürfelte rote Paprika und etwas grünes Pesto unterrühren, ein paar Stunden den Nudelsalat im Kühlschrank durchziehen lassen und dann genießen.

Bonus:3 GRATIS eBooks zum Download!

Diese drei eBooks erhalten Sie von uns GRATIS: "Wie Sie Tische richtig dekorieren", "Worauf Sie beim Weinkauf achten sollten", und "Woran Sie gute Qualität erkennen".

Zubereitungszeit 15 Minuten Zubereitungszeit
Schwierigkeitsgrad Leicht
Rezept Herkunft Italienische Spezialität
Rezept angesehen 458 Personen interessiert dieses Rezept

Zutaten für 4 Personen

1,2 Kg Rispentomaten
4 Knoblauchzehen, ungeschält
3 Lorbeerblätter
5 Thymianstiele
400 g getrocknete Farfalle
80 g Ricotta

Im Rezept verwendete Produkte

Erzeuger
Angebote
Feinkostblog