Frische Delikatessen aus Italien Trusted Shops zertifiziert Schnelle Lieferung mit DHL Service-Hotline: 0231 97664-44

Cravero - Käse aus dem Piemont

Seit 1855 führt die Familie Cravero ihre im Piemont liegende Käseaffinerie. Nur knappe 50 Kilometer südlich von Turin werden Jahr für Jahr zahlreiche Laibe Parmigiano Reggiano DOP und Grana Padano DOP bis zur Perfektion gelagert. Um die Qualität zu erhalten, wurden die vielfältigen Kenntnisse dazu innerhalb der Familie von Generation zu Generation weitergegeben. Cravero - Käse aus dem Piemont

Tradition seit 160 Jahren ist ein Qualitätsmerkmal
Seinen Ursprung hat der stetig wachsende Familienbetrieb im 19. Jahrhundert. Der 1808 geborene Giorgio Carvero gilt als Stammvater der Familie. Durch die Weitergabe der Familientradition Cravero-Kaese-aus-dem-Piemont-2ist sein Einfluss bis heute groß. Mit dem Wissen über die richtige Auswahl und Weiterverarbeitung der fertigen Käselaibe und die Leidenschaft, die der Lagerung und Reifung des Käses gewidmet wird, wurde ein wichtiges Erbe geschaffen. Der Sohn Giorgios, Giacomo Carvero, war der erste, der das Handwerk von seinem Vater erlernte. Die beiden Vornamen Giorgio und Giacomo wechseln sich bis heute in der gesamten Familiengeschichte ab. Heute führt der dritte Giorgio Cravero das Unternehmen und wird es in einigen Jahren an seinen 14-jährigen Sohn, den dritten Giacomo, übergeben.

 

Produkte von diesem Erzeuger

Sofort versandfertig Grana Padano DOP

250 g [ 2,76 €/100 g ]

6,90 € *

-25%
Leider vergriffen Parmesankäse - gerieben, 100g

3,95 € 2,95 € *

100 g [ 2,95 €/100 g ]

Cravero-Kaese-aus-dem-Piemont-3

Bra als Heimat und Käse-Stadt
Die Hingabe, mit der Käse während der Lagerung behandelt wird, ist auch nach 160 Jahren des Bestehens genauso groß wie zur Gründungszeit und genau das ist kennzeichnend und elementar für den Familienbetrieb. Im Städtchen Bra mit 30.000 Einwohnern spielt die Käseindustrie, vor allem die Herstellung des typischen Bra-Käses, eine wichtige Rolle. Von Vorteil für Cravero Cheese ist außerdem, dass die italienische Slow Food Bewegung in Bra ihren Ursprung ab. Der Käse aus dem Hause Cravero fügt sich perfekt in das Konzept von genussvollem Verzehr nachhaltiger regionaler Produkte ein – er schmeckt einfach himmlisch. Der Parmigiano Reggiano DOP aus Bra wird von dort aus in mehr als 20 Länder exportiert. Allein diese Beliebtheit ist bereits ein untrügliches Zeichen für herausragende Qualität. Seit fünf Generationen ist es das Ziel der Familie, den besten Parmesan und Grana Padano herzustellen.

Auswahl der besten Käselaibe aus der Region
Cravero-Kaese-aus-dem-Piemont-4Seit jeher wird auf traditionelle Lagerungsvorgänge vertraut. Besonders Klassiker wie Parmesankäse und Grana Padano profitieren vom Festhalten an althergebrachte Lagerungs-und Herstellungsmethoden. Beide Käsesorten werden aus Kuhmilch hergestellt. Wesentlich für ihren Geschmack ist also, neben der kontrollierten Reifung, die Qualität der Rohmilch. Diese Milch stammt von Landwirten aus der Region des toskanisch-emilianischen Apennin. Viele von ihnen verarbeiten ihre Milch noch selbst und Giorgio Cravero dann anschließend die Qual der Wahl: Er entscheidet sich nur für Käselaibe von herausragender Qualität und nimmt diese mit in die Lagerungsstätten seines Betriebes, um sie perfekt reifen zu lassen. Als das „gelobte Land für Parmesan und Grana Padano“ bezeichnet Giorgio Cravero die hügelige Landschaft zwischen Toskana und Emilia-Romagna. Kühe – und deren Milch – profitieren von den geografischen Gegebenheiten und reichhaltigen Nahrungsquellen in der Gegend.

Die Reifung bringt einen wichtigen Beitrag zum Geschmack
Im Anschluss an die Auswahl der richtigen Käselaibe werden diese in die Lager der Familie Cravero gebracht, um dort zu würzigem Parmigiano Reggiano und Grana Padano zu reifen. Mindestens ein Jahr wird Parmesankäse in gut klimatisierten Lagern belassen, um zu reifen. Seine lange Haltbarkeit verdankt er der Tatsache, dass er zuvor drei Wochen lang immer wieder mit Salzlake behandelt wurde. Das Salz, das der Käse aufnimmt, wirkt wie ein natürliches Konservierungsmittel. Die Käselaibe müssen während der Reifung regelmäßig gewendet, gesäubert und kontrolliert werden. Nach einem Jahr prüft Giorgio Cravero jeden Laib. Er beurteilt dazu Bohrkern-Proben, den Geruch des Käses und seinen Klang beim Abklopfen. Nur Käse, der alle Tests besteht, darf weiterreifen. Ähnlich verhält es sich bei der Lagerung des Grana Padano. Die Laibe müssen regelmäßig gereinigt und umgedreht werden. Temperatur und Luftfeuchtigkeit in den Lagern müssen konstant gehalten werden, sodass die Laibe ständig unter gleichen Bedingungen reifen können.

Cravero-Kaese-aus-dem-Piemont-5

DOP-Siegel nur für originalen Käse
Das DOP-Siegel erhalten sowohl der Parmigiano Reggiano, als auch der Grana Padano aus den Lagern der Familie Cravero. Der Parmigiano darf nur in einigen kontrollierten Regionen Norditaliens hergestellt und weiterverarbeitet werden. Auf ihren Parmesankäse ist die Familie besonders stolz. Er ist der perfekte Tafelkäse, aber mindestens genauso gut zum Reiben geeignet. Ein Grana Padano bekommt sein DOP-Siegel wenn er in festgelegten Provinzen und Metropolstädten hergestellt wurde. Doch ganz egal woher die Laibe ursprünglich stammen, klar ist, dass sich die Familie Cravero mit viel Leidenschaft und Hingabe der optimalen Reifung der Käselaibe widmet. Ihre Kunst haben sie perfektioniert und können so den beliebtesten italienischen Hartkäse der Welt herstellen.

Über den Erzeuger

Erzeuger HerkunftLand: Italien
Erzeuger RegionRegion: Piemont
Erzeuger SpezialitätFachgebiet: Käse
Angebote
Feinkostblog
Kochschule

Feinkost für die Hosentasche

Emilia auf Pinterest App im Applestore App bei GooglePlay