Frische Delikatessen aus Italien Trusted Shops zertifiziert Schnelle Lieferung mit DHL Service-Hotline: 0231 97664-44

Algarve

Algarve

Algarve: Natur, Tourismus & Tauchen
Die Algarve ist die südlichste Region Portugals und touristisch stark erschlossen. Die Algarve bietet fast das ganze Jahr Sonne und im Sommer sehr milde Wassertemperaturen. Die Strände der Algarve mit ihren steinigen Höhlen und versteckten Buchten und dem azurblauen Wasser erinnern an eine Mondlandschaft und gelten auf der ganzen Welt als einzigartig. Gerade das macht das Gebiet neben den zahlreichen Strandurlaubern auch bei Tauchern beliebt. An den Küsten finden sich immer wieder kleine Strandbars mit integrierten Tauschschulen. Bekannt ist vor allen die Stadt Faro (zu deutsch: Leuchtturm) und Albufeira mit seinen weitläufigen Hotelanlagen. Es gibt aber auch noch unentdeckte Fleckchen in der Region.

Westlich von Faro: Ursprünglichkeit so weit das Auge reicht
Malerische kleine Ortschaften wie Sagres oder Luz sind vom Massentourismus weitestgehend verschont geblieben. Hier leben die Einwohner noch vom Fischfang, was sich auch in den örtlichen algarve-2Resaturants zeigt, in denen fangfrischer Fisch ganz oben auf jeder Speisekarte steht. In Richtung Westen ab der Stadt Faro beginnt eine langsam ansteigende Felsformation, die sich bis zum westlichsten Punkt Europas, dem am Cabo de São Vicente zieht und bis auf 70 Meter ansteigt. Diese Felsformation verhindert den direkten Bau von Häusern oder Hotels am Meer. Hier entsteht ein atemberaubendes Landschaftsbild und eine versteckte nach der anderen, die sich teilweise nur durch steile Treppen erreichen lassen.

 

algarve-3

Landwirtschaft: Beste Voraussetzungen für Wein & Gemüse
Ein Großteil der Bevölkerung an der Algarve lebt von der Landwirtschaft: Viehzucht und Olivenanbau bildet den Hauptteil, gefolgt von Gemüse-, Obst- und Weinanbau. Gemüse wird mehr an den Küsten angebaut, Obst und Wein eher in den Bergen. Der Wein wird hier auf verschiedenen Bodenarten (Lehm-, Kalk-, Sandstein- oder Schieferboden). Die Algarve ist eine Region mit einer langen Weinbaugeschichte vor Allem die vier Regionen Lagos, Lagoa, Tavira und Portimão. Die Rebsorten aus der Region gelten als besonders resistent und produktiv: Fina, Síria, Arinto, Malvasia Fina und Manteúdo und zu den roten Rebsorten Castelão und Negra Mole. Mittlerweile gibt es zahlreiche erfolgreiche Weinproduzenten in der Region.

Wandel der Agrarwirtschaft: Das Land passt sich an
An der Küste der Algarve wurde ein Großteil der Landwirtschaft aufgegeben, um dem Tourismus Platz zu machen - das Geschäft ist einfach lukrativer. Damals wurden in der Region algarve-4fast ausschließlich große Mengen Mandeln, Oliven und Feigen angebaut, hier ist die Produktion jedoch auf das minimalste geschrumpft um Platz für den vielversprechenden Anbau von Zitrusfrüchten zu machen. Das liegt vor Allem daran, dass hier der Anbau von Obst mit Geldern aus Brüssel bezuschusst wird - während die alten Oliven-, Mandel- und Feigenbäume an der Algarve weder gepflegt noch abgeholzt werden - es ist einfach zu kostspielig. An der Algarve ist in den letzten Jahren der Trend zu neuen, innovativen Obstzüchtungen zu beobachten, die den Anbau noch einfacher und damit das Geschäft lukrativer machen.

Die Küche der Algarve: Frisch und Fisch aus dem Meer
Natürlich ist die portugiesische Küche vom Fisch geprägt. Der Atlantik sorgt für eine Vielfalt an fangfrischen Meeresfrüchten und Fischen - in Quantität ebenso hoch wie in Qualität. Dazu kommt frisches Gemüse und Obst direkt vom Erzeuger, Olivenöle und Weine ebenfalls direkt aus der Region. Sogar das Salz liefert der Atlantik: Die Stadt Tavira ist berühmt für das außerordentliche Flor de Sal. In der portugiesischen Küche gibt es keine festen Regeln, die Produkte sollen nur frisch sein. Am besten isst man in kleinen, versteckten Restaurant im Landesinneren. Die Restaurants in den Touristenorten wie Albufeira haben mit der typisch portugiesischen Küche selten etwas zu tun.algarve-5

Über die Region

HauptstadtHauptstadt: Faro
EinwohnerEinwohner: ca. 440.000
ProvinzenProvinzen: keine
FlächeFläche: ca. 5.000 km²
Typisch für die RegionTypisch für die Region: Tourismus, Felsklippen, frischer Fisch
Empfohlendes GerichtEmpfohlendes Gericht: Cataplana
Erzeuger
Angebote
Feinkostblog
Kochschule

Feinkost für die Hosentasche

Emilia auf Pinterest App im Applestore App bei GooglePlay